Schoßraumbegleitung

Unter der Schoßraumbegleitung wird die Rückverbindung mit der Quelle weiblicher Kraft verstanden – auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene. Da der Schoßraum heutzutage noch immer der Ort ist, der im weiblichen Kollektiv am stärksten verletzt ist, ist es mir ein Herzensanliegen Frauen in der Selbstheilung ihrer persönlichen wie kollektiven Wunden in der Weiblichkeit zu unterstützen.

Durch seelische Verletzungen aus Grenzüberschreitungen und anderen traumatischen Erfahrungen ziehen wir unser Empfinden aus bestimmten Körperregionen ab. Zurück bleiben oft Gefühle von Anspannung, Erstarrung, Taubheit oder Entfremdung. Neben all den Grenzüberschreitungen von Seiten anderer Personen ist das Übergehen eigener Grenzen, das Nichtwissen von dem was uns wirklich gut tut, nährt, erfreut und beglückt, unter uns Frauen weit verbreitet. So erforschen wir auf achtsame Art und Weise welche Annäherung an deinen Schoß stimmig ist.

Durch deinen ganz eigenen individuellen Prozess lernst du dich differenzierter wahrzunehmen, Grenzen auszuloten, diese zu respektieren und zu integrieren. Du lernst dich in der Schoßraumbegleitung selbst näher kennen und lieben, fühlst was du magst und lernst dich darin auszudrücken. Falls du zu einer der vielen Frauen gehörst, die Grenzüberschreitungen in Form von Mißbrauch, Vergewaltigung oder ähnlichem erlebt hat, ist es wichtig, dass du zu diesem großen Thema schon therapeutisch gearbeitet hast. In der Schoßraumbegleitung widmen wir uns dem, was trotz aller Vorarbeit noch in den Zellen festsitzt. Was auch immer du hier fühlst – es ist ein Spiegel deiner Weiblichkeit und möchte gesehen, gefühlt und angenommen sein. Der Prozess ist keine Technik, die sich auf den Genitalbereich fokussiert, er bezieht sich viel mehr auf dein ganzes Wesen. Was ist im jeweiligen Moment präsent? Welche Emotionen kommen hoch und möchten gefühlt werden. Wir nehmen uns Zeit, mit all dem zu sein, ohne irgendetwas verändern oder bearbeiten zu müssen. Durch Anwesenheit, Präsenz und Hingabe entsteht Integration und Rückverbindung. Sind wir wieder mit der Quelle weiblichen Seins verbunden, schöpfen wir Frauen aus ihr Kraft und Freude für unser Leben. Wenn die Quelle wieder in uns fließt, dann reicht der Schoßraum „von den Fußspitzen bis zu den Haarspitzen“ und darüber hinaus in unsere Lebenspraxis hinein. Die Quelle beschenkt uns mit Intuition und tiefem weiblichen Wissen, mit großer Empfänglichkeit und Großmut, mit weicher Autonomie und mit souveräner Würde als Frau.

In einer klar kommunizierten und abgestuften Herangehensweise unterstütze ich dich in der Schoßraumbegleitung mit folgenden Elementen:

  • Beratung, Gespräch
  • Bewusstheit durch Atem
  • Bewusstheit u. Körperbeheimatung durch sinnlich-fließende Körperarbeit
  • feinstoffliche Energiearbeit in der Aura
  • Arbeit mit Grenzen und Schwellen
  • präsente Berührung
  • Energie-Fluten, Essenz-Fluten
  • heilende Sätze und Töne